Die weltweiten Treibhausgasemissionen des Gebäudesektors haben sich seit 1970 mehr als verdoppelt. Nach der Verabschiedung des Paris Abkommens, das das Ziel festlegt, die globale Erwärmung auf “deutlich unter 2°C” über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen,  hat sich die EU verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die THG-Emissionen in der Europäischen Union bis 2050 auf Nettonull sinken. Gebäude spielen bei der Erreichung dieses Ziels eine große Rolle, da sie für 40 % des Energieverbrauchs und 36 % der CO2-Emissionen in der EU verantwortlich sind.

Es ist daher notwendig, den EU-Gebäudebestand zu modernisieren und zu renovieren, um seine Energieeffizienz drastisch zu verbessern. Der Zweck des von der EU geförderten ExcEED-Projekts baut auf der Erkenntnis auf, dass es an strukturierten und umfassenden Gebäudedaten mangelt, die dazu genutzt werden können, nützliche Informationen und Erkenntnisse für Marktteilnehmer und politische Entscheidungsträger zu erarbeiten. Darüber hinaus weisen die meisten Gebäude aufgrund ihres Designs und/oder ihrer Nutzung eine geringere Energieeffizienz auf als ursprünglich geplant. Durch die Optimierung bestehender gebäudebezogener Messdatenreihen und ihrer Zusammenhänge (Metadaten) sensibilisiert die ExcEED-Plattform das Bewusstsein dafür, wie sich verschiedene Arten von Gebäuden in der Praxis verhalten, und liefert Informationen darüber, wie sie letztendlich die Lücke zwischen der errechneten und der tatsächlichen Leistung schließen, die Energieeffizienz des Gebäudes verbessern und gleichzeitig ein gesundes und komfortables Raumklima gewährleisten können.

ExcEED unterstreicht die Bedeutung eines gesunden und komfortablen Raumklimas, indem es in seine Plattform eine Umfrage zur Innenraumqualität (Indoor Environmental Quality, IEQ) aufnimmt, die darauf abzielt, regelmäßiges Feedback von Gebäudenutzern bezüglich ihrer Wahrnehmung der Innenluftqualität zu erhalten. Zu den verschiedenen Kriterien gehören Wärmekomfort, empfundene Luftqualität, Sehkomfort und akustische Qualität, Schlüsselfaktoren für eine gute Lebensqualität und Wohlbefinden. Die Informationen und Kenntnisse, die durch die Umfrageergebnisse gewonnen werden, ermöglichen es Hausverwaltungen und Eigentümern, die Innenraumkonditionen und den Gesamtbetrieb des Gebäudes zu verbessern und den Architekten und Planern sinnvolle Impulse zu liefern.

Komfort, Wohlbefinden, Gesundheit und Produktivität: Schlüsselfaktoren für zukunftsfähige Gebäude!

Die Umfrage zur Innenraumluftqualität stellt einfache Fragen zu Wahrnehmungen und Erfahrungen im Bürogebäude: z.B. Symptome, die der Arbeitnehmer hat, was der Arbeitnehmer trägt, die ergonomischen Aspekte der Möbel, die Sauberkeit der Arbeitsräume, das Niveau der Luftqualität sowie der Beleuchtung, etc. All diese Kriterien, kombiniert mit Informationen aus der Auswertung der Messdaten, ergeben einen umfassenden Überblick über die Leistungsfähigkeit der Gebäude.

Die kurze Online-Umfrage bewertet Ihr Komfortniveau in Ihrem Büro mit Hilfe verschiedener Kriterien

Casa Hoval, ein ExcEED-Demonstrationsvorhaben und Hauptsitz des Projektpartners Hoval, ist ein gutes Beispiel für ein Niedrigenergie-Büro (nearly-Zero Emissions), das sich am Komfort und Wohlbefinden seiner Bewohner orientiert. Es verfügt über ein Monitoringsystem, das die ExcEED-Plattform kontinuierlich mit Messdaten versorgt, um die Energieeffizienz zu verfolgen und Echtzeitanalysen durchzuführen. Häufig gibt es in Gebäuden, insbesondere in Büros, fehlerhafte Systeme wie Klimaanlagen, die sich auf den Komfort der Bewohner und im weiteren Sinne auf ihre Produktivität auswirken (siehe Bericht). Die ExcEED-Plattform ermöglicht es, zukünftige besser funktionierende Gebäude anhand des Wissens aus bestehenden Gebäuden und Stadtteilen zu entwerfen. Casa Hoval ist hierfür ein wirksames Beispiel. ExcEED-Nutzer erhalten Einblicke, wie sie ihre Büroeffizienz und ihr Raumklima verbessern und damit unter besseren Bedingungen arbeiten können – in Bezug auf Luftqualität, Lärm, Temperatur und Beleuchtung.

Casa Hoval, ein ExcEED-Demonstrationsvorhaben und Hauptsitz des Projektpartners Hoval

Die Umfrage ist nicht die einzige Möglichkeit, die die ExcEED-Plattform ihren Nutzern bietet, um die Lücke zwischen dem geplanten und dem tatsächlichen Energieverbrauch zu schließen. Durch das Ergänzen von Gebäude-Messdaten und Metadaten kann jeder Nutzer auf die leistungsstarken Clustering- und Benchmarking-Tools zugreifen und die Gebäudeleistung mit Referenzwerten anhand spezieller Indikatoren vergleichen, die in der Lage sind, verschiedene Bedingungen einzubeziehen. Die ExcEED-Plattform reagiert auf die Notwendigkeit, während des Übergangs zu einer dekarbonisierten Bauindustrie die tatsächliche Leistung von Gebäuden zu erfassen, Wissen zu generieren, um das Gebäudemanagement zu verbessern und somit energieeffizientere Gebäude zu entwerfen. Alle diese Analysen erfolgen unter Berücksichtigung der Sicherheit und des Datenschutzes der Nutzerdaten: beispielsweise verwenden Benchmarking und Clustering nur anonymisierte und aggregierte Gebäudedaten.

ExcEED ist eine innovative Plattform, die ihren Nutzern, zu denen private Wohnungsbaugesellschaften, öffentliche Bauherren, Hausverwaltungen, Entscheidungsträger, Eigenheimbesitzer und weitere Experten aus dem Gebäudesektor zählen, viele verschiedene Funktionalitäten bietet:

  • Visualisierung der Energie- und Komfortdaten des Gebäudes;
  • Highlights der Energieeffizienzentwicklungen mit mehreren Auflösungsstufen;
  • Vergleich der Gebäudeleistung anhand von 27 Key Performance Indicators (KPIs);
  • Benchmarking des Gebäudes im Vergleich zu anderen Gebäuden mit ähnlichen Funktionalitäten, die auf der Plattform hochgeladen wurden;
  • Gruppierung von Gebäuden anhand von ausgewählten KPIs unter Verwendung eines maschinellen Algorithmus und Visualisierung der resultierenden Cluster in einer Karte.

Durch die Nutzung der Plattform gewinnen Sie als Gebäudemanager, Eigentümer oder Nutzer, nicht nur Erkenntnisse über das Leistungsniveau Ihres Gebäudes (Ihrer Gebäude), sondern auch über Möglichkeiten zur Kosteneinsparung und Verbesserung der Raumluftqualität. Sie können die Energieeffizienz Ihres Gebäudes überprüfen und mit anderen Gebäuden mit ähnlichen Eigenschaften unter verschiedenen Bedingungen vergleichen. Die vorliegenden Daten von bestehenden energieeffizienten Gebäuden werden Sie auch bei Ihren Renovierungsarbeiten unterstützen.

Sie können mit Ihren Gebäudedaten einen Beitrag leisten und gleichzeitig von den innovativen Tools zur Verwaltung der Gebäudebestände sowie zur Planung und Umsetzung einer wertvollen Strategie für deren Energieeffizienz und Komfortverbesserung profitieren! Im Zentrum steht ein neuartiger kollaborativer Ansatz, der es ermöglicht, Daten anonym, sicher und vertrauensvoll zu behandeln und gleichzeitig Informationen auszutauschen, um das Wissen insgesamt zu erweitern.

Sind Sie nicht neugierig auf die ExcEED-Plattform? Füllen Sie hier das Anmeldeformular aus und starten Sie es!

Leggi il post in italiano

Lisez la publication en Francais

Read the story in English

Subscribe to our newsletter

Stay updated!
You'll be among the first to know about our latest analyses and data.

European UnionThis project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 723858. Disclaimer: The sole responsibility for the content of this material lies with the authors. It does not necessarily represent the views of the European Union, and neither EASME nor the European Commission are responsible for any use of this material.

All copyrights © 2016-19 reserved to the ExcEED consortium
Go back to top