Das H2020 ExcEED-Projekt hat seine kollaborative Plattform gestartet, die verschiedene Gebäudedaten sammelt, kategorisiert, visualisiert und vergleicht. Sobald die Nutzer die Monitoringdaten ihrer Gebäude hinzufügen, wandelt die Plattform diese Daten anhand von Energieleistungsindikatoren und Luftqualitätserhebungen in Fachwissen um. Dies wiederum kommt den Gebäudenutzern und allen anderen Interessengruppen aus dem Gebäudesektor und der Zivilgesellschaft zugute, indem die Effizienz von Gebäuden verbessert wird.

Wie ist die allgemeine Beutzererfahrung mit der ExcEED-Plattform? Welche Vorteile hat der Anwender? Warum kann die ExcEED-Plattform die innovative Benchmarking-Plattform sein, die wirklich einen Unterschied machen könnte, wenn es darum geht, die Energieeffizienz des EU-Gebäudes zu steigern? All diese Fragen haben wir dem allerersten Nutzer der Plattform, Hoval – einem Hersteller von Heizungs- und Lüftungsanlagen und ExcEED-Partner – gestellt. Hovals Hauptgebäude, Casa Hoval, ist das Demonstrationsvorhaben des Projekts, mit dem die Plattform und ihre Tools getestet werden. Mihai Bodea, Product Engineer for Digital Services and Platforms bei Hoval, betonte in dem Interview den Nutzen der Key Performance Indicators (KPIs) und Benchmarking-Tools der Plattform, die es ermöglichen, nicht nur die Informationen aus den eigenen Produkten in Wissen umzusetzen, sondern auch neue und bestehende Gebäude zu analysieren und zu optimieren.

Was ist Ihre allgemeine Erfahrung mit der ExcEED-Plattform?

Meine Gesamterfahrung mit ExcEED war äußerst positiv, da ich eine Vielzahl von Gebäudedaten ausgewertet habe, aus denen Hoval gelernt hat. Vom Kennenlernen der KPIs von Casa Hoval, unserem Bürogebäude in Italien, bis hin zum Benchmarking mit anderen haben ich und mein Ingenieurteam viel Einblick gewonnen.

Warum sollte man ExcEED wählen? Worin besteht der Unterschied zu anderen Plattformen?

Die Entscheidung für ExcEED bedeutete das Hochladen von Daten auf eine umfassende Plattform, die die Möglichkeit bietet, unerwartete Ergebnisse zu beobachten. Wir haben uns für ExcEED entschieden, weil die Verknüpfung unserer Anlage mit Live-Daten und den innovativen Tools der Plattform hervorragend geklappt hat. Andere Plattformen sind nicht ausgelegt für die Datenmenge, die wir nutzen wollten, und die meisten SCADA-Systeme bieten nicht die Möglichkeit, verschiedene Gebäude mit anderen Methoden wie CSV-Parsern hochzuladen.

Wie haben Hoval und seine Mitarbeiter von der ExcEED-Plattform profitiert?

Unsere Ingenieursabteilung profitierte von dem Überblick, den die Plattform bietet, und der Methodik der Organisation unserer Gebäudeeffizienz. Angefangen bei den KPIs und Benchmarking-Tools für unsere eigenen Büros sind wir nun zuversichtlicher, unsere Produkte bei unseren Kunden zu bewerben und auch ihnen vorzuschlagen, ihre Anlagen zu digitalisieren.

Würden Sie die ExcEED-Plattform empfehlen? An wen?

Wir empfehlen die Plattform Gebäudemanagern, ESCOs und Energieberater sowie Energieversorgern und -verteilern, die ihr Bürogebäude optimieren und bewerten wollen. Als Hersteller und Verkäufer von Klimaanlagen möchten wir auch, dass unsere Kunden ihre Gebäude bewerten und die Vorteile gegenüber verschiedenen Möglichkeiten sehen.

Möchten Sie noch etwas hinzufügen?

Die HLK-Branche (Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen) wird in rasantem Tempo digitalisiert und wir ermutigen unsere Kunden in Italien, dies ebenfalls zu tun. Die Umwandlung der Daten, die wir von unseren Produkten erhalten, in Wissen durch KPIs und Benchmarking bedeutet, dass wir neue und bestehende Gebäude nicht nur analysieren, sondern auch optimieren.

 

Leggi il post in italiano

Lisez la publication en Francais

Read the story in English

Subscribe to our newsletter

Stay updated!
You'll be among the first to know about our latest analyses and data.

European UnionThis project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 723858. Disclaimer: The sole responsibility for the content of this material lies with the authors. It does not necessarily represent the views of the European Union, and neither EASME nor the European Commission are responsible for any use of this material.

All copyrights © 2016-19 reserved to the ExcEED consortium
Go back to top